14 neue Schiedsrichter für den Fußballkreis Münster! Unter den Prüflingen waren auch zwei Freunde aus Syrien

Am Samstag, 01.12.2018, wurden von den Schiedsrichterlehrwarten und Ausbildern, Thorsten Kaatz und Thomas Kappek, im Stadion des VfL Wolbeck die praktische und anschließend in den Clubräumen des Vereins, die schriftliche Schiedsrichter-Anwärter-Prüfung abgenommen.

Unter den vierzehn Prüflingen befanden sich auch zwei Freunde aus Syrien, die dort bereits als Referees höherklassig Fußballspiele leiten konnten.

Die Neu-Schiedsrichter wurden vom Kreisschiedsrichterausschuss, unter der Leitung von Schiedsrichterchef, Philipp Hagemann, mit offenen Armen empfangen. Die lizensierten Fußballschiedsrichter nahmen auch voller Stolz die Glückwünsche des Kreisvorsitzenden, Norbert Reisener, entgegen. Der Kreisboss sagte u.a. zu den neuen Schiris:

„Sie zählen nun als aktives Mitglied zur Schiedsrichterfamilie des Großkreises Münster, mit allen Rechten und Pflichten. Gerne wünschen wir Ihnen namens des Kreisvorstandes und aller Vereine deshalb schon jetzt von Herzen eine wunderschöne Zeit in und mit den annähernd 300 Referees, die für den Kreis Münster unterwegs sind. Vor allen Dingen wünschen wir Ihnen viel Erfolg und Freude an der „Pfeife“.

Bildunterschrift:

Nach bestandener Schiedsrichter-Anwärter-Prüfung im Kreis Münster stellten sich die neuen Schiedsrichter mit den Lehrwarten Thorsten Kaatz und Thomas Kappek, sowie den Bossen der Schiris, Philipp Hagemann und des Kreises, Norbert Reisener, zum Gruppenfoto auf. Ganz links im Bild die beiden Freunde aus Syrien.

Fotos: Thomas Kappek, Kreis Münster

 

 

 

 

 

01.12.2018 von: Norbert Krevert