3. FLVW-Inklusions-Turnierserie startet am Wochenend

Die dritte Inklusions-Turnierserie des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) startet am kommenden Wochenende in Rheda-Wiedenbrück. Der ausrichtende Verein Rot-Weiss St. Vit begrüßt am Sonntag, 18. Februar in der Sporthalle des Einstein-Gymnasiums (Fürst-Bentheim Str. 60, 33378 Rheda-Wiedenbrück) von 10-17 Uhr circa 150 Kinder und Jugendliche aus ganz Westfalen.

Die Teams der Vereine BW Aasee-Münster, Germania Datteln, Fortuna Paderborn, Wertkreis Gütersloh, SSV Buer, SC Hörstel, SC Delbrück, SuS Volmarstein, TuS Haltern und RW St. Vit  spielen in den Altersklassen U15, Ü15, Ü18 nach Fair-Play-Regeln. Das Miteinander steht bei den Turnieren klar im Vordergrund: Alle Kinder und Jugendlichen, egal wie gut oder talentiert sie sind, sollen die Möglichkeit haben, Fußball zu spielen.

Die Ausrichter der insgesamt sieben Standorte umfassenden Serie trafen sich zur Vorbereitung und Organisation der Turniere am 3. Februar im Hans-Tilkowski-Haus im SportCentrum Kamen•Kaiserau und bekamen zur Unterstützung jeweils ihre Turnierplakate und einen Ballsack mit zehn adidas-Bällen von Uwe Steinebach, dem FLVW-Inklusionsbeauftragten, überreicht.

Alle Turniere im Überblick:

Sonntag, 18.02.                RW St. Vit, Sporthalle des Einstein-Gymnasium Rheda-Wiedenbrück
Sonntag, 25.02.                BW Aasee Münster, Schulzentrum Münster-Wolbeck Münster
Samstag, 21.04.               Germania Datteln, Ostring-Stadion Datteln
Sonntag, 06.05.                SuS Volmarstein, Sportplatz-Köhlerwaldstr., Wetter a.d. Ruhr
Sonntag, 17.06.                SC Delbrück, Stadion „Laumes Kamp“ Delbrück
Sonntag, 30.06.                SC Hörstel,  Waldstadion Hörstel
Sep. 2018                          SSV Buer

Bild (von links nach rechts): Dieter Lasarz (Germania Datteln), Eckhard Kühl (SuS Volmarstein), Christian Wenzel (RW St. Vit), Uwe Steinebach (Inklusionsbeauftragter FLVW), Wilhelm Risse (Germania Datteln), Ralf Stille (SC Hörstel), Dietmar Sonius (BW Aasee)

13.02.2018 von: Norbert Krevert