Ehrung der Sieger des FLVW-Fair-Play-Pokals 2016/2017

Einen ganzen Schwung Trikotsätze, Bälle, Trainingsleibchen, Pokale und Urkunden konnten die zuständigen Kreisvertreter für ihre fairsten überkreislichen Jugendmannschaften (A- und B-Junioren sowie B-Juniorinnen) im SportCentrum Kamen•Kaiserau stellvertretend entgegennehmen.

Diese gemeinsame Aktion des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen e. V. (FLVW) und der Westlotto GmbH verfolgt ein hohes Ziel: mehr Fairness im Fußball. Aber nicht nur auf dem Spielfeld, sondern rund um das gesamte Spiel. Allen Mannschaften, Spielern und Spielerinnen, Betreuern sowie den Zuschauern soll er den fairen Sportgeist wieder näher bringen.  Die Auszeichnung der fairsten Mannschaften der Saison 2016/2017 erfolgt in den nächsten Tagen durch die Kreisvertreter direkt vor Ort bei den jeweiligen Mannschaften.  Die fairen Gewinner 2016/2017:

A-Junioren:
1. Warendorfer SU
2. FC Preußen Espelkamp II
3. SV Westfalia Soest
4. Delbrücker SC

B-Junioren:
1. Eintracht Mettingen
2. FC Borussia Dröschede
3. FC Vorwärts Wettringen
4. SpVgg Vreden

B-Juniorinnen:
1. SV Ottbergen-Bruchhausen
2. Delbrücker SC
3. JSG TuS Recke/Steinbeck
3. SC Gremmendorf

Dank der Unterstützung der Westlotto GmbH wird der Wettbewerb auch in der Saison 2017/2018 fortgesetzt.

Foto: v. l. n. r. Stefan Korweslühr (Verbands-Jugend-Ausschuss), Klaus-Peter Ottlik (Münster), Jens Nickel (Lübbecke), Erich Kreyenbrink (Soest), Harald Ollech (Vorsitzender des Verbands-Jugend-Ausschusses), Helmut Hettwer (Tecklenburg), Horst Reimann (Iserlohn), Heinz-Gerhard Hüweler (Steinfurt), Sven Wesenberg (Ahaus/Coesfeld), Reinhard Laqua (Höxter), Christian Kroker (Paderborn) und Alexandra Spiekermann (Vors. Kommission Mädchenfußball)

25.09.2017 von: Norbert Krevert