Große Ehre für Jens Thewes

Auf dem FLVW-Ehrentag der Vereine für ehrenamtliche Mitglieder in der Sportschule Kaiserau wurde Jens Thewes von Gelb-Schwarz Hohenholte für seine geleistete Arbeit im Verein, Verband und Gemeinde eine Anerkennung überreicht. FLVW Präsident Gundolf Walaschewski, Vorsitzender des Verwaltungsrates des FLVW Ulrich Jeromin sowie die Ehrengäste Bernhard Dietz und Hans Tilkowski übergaben Urkunde und FLVW Wimpel. Jens Thewes ist seit Jahren ehrenamtlich in verschiedenen Positionen tätig oder gewesen: seit seinem 18. Lebensjahr als Trainer, Obmann, Abteilungsleiter oder neuerdings als Sozialwart bei GSH, als Staffelleiter der Frauen Kreisligen und dem Ü-Bereich im Kreis Münster, amtlicher Schiedsrichter im Kreis Münster sowie als 2. Vorsitzender des Gemeinde Sportbundes in Havixbeck.

Der Tag in Kaiserau begann mit der Begrüßung durch den FLVW Präsidenten Gundolf Walaschewski. Nach einer Führung durch den neuen und alten Trakt der Sportschule Kaiserau wurden die Anerkennungen ausgesprochen. Nach einem reichhaltigen Mittagessen ging es zum Deutschen Fußballmuseum nach Dortmund. Dort stand eine Führung durch die ehemalige Nationalspielerin Annike Krahn auf dem Programm. Durch die Anekdoten der ehemaligen Nationalspieler Tilkowski und Dietz ein unvergessliches Vergnügen. Mit Kaffee und Kuchen wurde dieser Tag beendet. In Zeiten indem das Ehrenamt immer schwieriger zu besetzen ist, ein schönes Dankeschön. Jens Thewes ruft daher alle auf die Interesse und Zeit haben sich im Verein, Verband oder in der Komune zu engagieren. „Uns hat man früher auch trainiert, zu den Spielen begleitet, Trikots gewaschen usw. Dies muss unserer Jugend wie auch später den Erwachsenen weiterhin geboten werden.“

26.07.2018 von: Norbert Krevert