Bewerbungsschluss am 24. August 2017

Projekt „Team Up!“ erlebt weitere Neuauflage

Nach dem großen Erfolg des ersten Lehrgangs freuen wir uns im FLVW darüber, zusammen mit der Bertelsmann-Stiftung das Projekt „Team Up!“ zum zweiten Male ausschreiben zu können.

Fußball verbindet uns über soziale, kulturelle und religiöse Unterschiede hinweg. Damit ist er ein wichtiger Schlüssel für den Zusammenhalt in unserer vielfältigen Gesellschaft. Ferner lernen Kinder und Jugendliche Werte wie Respekt, Fairness und Toleranz und entwickeln soziale Kompetenzen.

Übungen und Trainingseinheiten für die Teamentwicklung, Konflikttraining und Kooperationsfähigkeit – all dies wird in unterschiedlichen Modulen und Praxiseinheiten vermittelt. Das Angebot richtet sich dabei an Trainer und Trainerinnen von B(U17)-Jugendteams (männlich/weiblich) und Jugendleiter und Jugendleiterinnen, die an den drei Schulungsterminen teilnehmen und anschließend direkt vor Ort im Verein – unterstützt von einem Lehrteam – das Erlernte ausprobieren werden.

Start ist am 23./24.September2017!
20 Lerneinheiten werden als Fortbildung für die Trainer-C-Lizenz und die Jugendleiterlizenz im FLVW angerechnet.

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung im SportCentrum Kamen-Kaiserau sowie die Kosten für das Lehrteam übernimmt die Bertelsmann-Stiftung.

Mit dieser Info ist, so Elke Robert vom FLVW, die freundliche Bitte verbunden, den Flyer an die Vereine im Kreis zu verschicken und darüber hinaus Ihnen bekannte Vereine, Trainer und Trainerinnen, Jugendleiter und Jugendleiterinnen persönlich auf das Projekt hinzuweisen und diese zur Teilnahme zu bewegen. Es lohnt sich wirklich!

Weitere Informationen können auf unserer Kreishomepage dem beigefügten Flyer entnommen werden. Bitte unbedingt beachten: Bewerbungsschluss ist am 24. August 2017!

(Elke Robert / FLVW)

Flyer TeamUp


Anmeldungsschluss am 30. September 2017

DFB-Anerkennungskultur
Ausschreibung „Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt 2017“

Liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden in unseren Kreisvereinen,

der FLVW freut sich, mit diesen Informationen darauf hinweisen zu können, dass der Deutsche Fußball-Bund auch im Jahre 2017 die Aktion „Fußballhelden“ ausschreibt.
Der Wettbewerb „Fußballheldin“ bzw. „Fußballheld“ richtet sich speziell an Kinder- und Jugendtrainer/innen sowie Jugendleiter/innen im Alter zwischen 16 und 30 Jahren, die sich bereits in jungen Jahren ehrenamtlich um den Jugendfußball in und um ihren/seinen Verein verdient gemacht haben.

Bundesweit wird aus jedem Kreis eine Fußballheldin bzw. ein Fußballheld ausgezeichnet. Der Preis ist eine Kombination aus Auszeichnung, persönlicher Ehrung und Qualifizierung. Der DFB und KOMM MIT, Kooperationspartner im Bereich der DFB-Anerkennungskultur, laden alle 280 Kreissieger zu einer fünftägigen Fußball-Bildungsreise in einen ganz besonderen Lernort ein: Santa Susanna in der Nähe von Barcelona!

Die DFB-Aktion Ehrenamt wird seit Jahren vom Landesehrenamtsbeauftragen Ulrich Jeromin und den Kreisehrenamtsbeauftragten (KEAB) begleitet. Mit der Erweiterung des Wettbewerbes „Fußballhelden“ wird die Umsetzung in den FLVW-Kreisen in Zusammenarbeit der KEAB und Mitgliedern des Kreisjugendausschusses gewünscht. Der Verbandsjugendausschuss sieht die Zuständigkeit innerhalb der KJA bei den Koordinatoren für sportbegleitende Jugendarbeit und den Vertretern der jungen Generation. Darüber hinaus werden alle Kreisverantwortlichen gebeten, die Aktion positiv zu begleiten und sich für möglichst viele Bewerber/innen einzusetzen. Die Öffentlichkeitsarbeit unterstützt der FLVW durch Werbemaßnahmen auf www.flvw.de sowie auf der FLVW-Facebookseite.

Die offizielle und bundesweite Ausschreibung des Deutschen Fußball-Bundes läuft jetzt an. Der Start erfolgt u.a. auf folgender Online-Plattform: http://www.fussball.de/fussballhelden
Die Bewerbungsphase läuft bis zum 30.09.2017.
Auskunft für den FLVW
(Verbandsjugendausschuss) erteilt: Tobias Harink
Tel.: 02307 / 371-516; Fax: 02307 / 371-37516; Tobias.Harink@flvw.de

Die FLVW-Kreise werden zeitnah und fortlaufend mit aktuellen Informationen zum Wettbewerb – insbesondere in digitaler Form – versorgt. Sodann wird darum gebeten, die Kommunikationskanäle der Kreise (Internet, Arbeitstagungen, Email etc.) für die Wettbewerbe zur Förderung des Ehrenamtes zu nutzen.

Ansprechpartner in den Kreisen:
– Kreisehrenamtsbeauftragte
– Vorsitzende der Kreisjugendausschüsse
– Koordinatoren sportbegleitende Jugendarbeit (KJA)
– Vertreter der jungen Generation (KJA)

Informationen Fußballhelden 2017

Kriterienkatalog Fußballhelden 2017

Melde-Formular Fußballhelden 2017