Kreisjugendausschuss tagte erstmals unter Niewöhners Leitung

Nach dem Kreisjugendtag am 11. März 2019 kam der Kreisjugendausschuss erstmals wieder zusammen. Allerdings unter der Leitung des neuen Vorsitzenden Bernhard Niewöhner, der bekanntlich nach 18 Jahre Klaus-Peter Ottlik abgelöst hat.

Auf der Tagesordnung standen nicht nur organisatorische Themen, auch wurde der stellvertretende Vorsitzende des KJA gewählt. Dem neuen Kreisvorstandsmitglied Manfred Gnegel wurde dabei einstimmig das Vertrauen geschenkt.

Ebenfalls einstimmig wurde Lorenz Danzer als Vertreter der „jungen Generation“ in den Ausschuss berufen.

Zuvor richtete der Kreisvorsitzende Norbert Krevert einige Worte an den Kreisjugendausschuss. Er sprach dabei auch seinen Dank an alle Ausschussmitglieder aus, dass diese sich für das so wichtige Ehrenamt zur Verfügung stellen. „Die Jugend ist das Fundament unserer Zukunft“, so Krevert und zollte dem gesamten KJA seinen Respekt und Anerkennung für die hoch angesehene Arbeit.

Der Kreis Münster stellt mit ca. 850 Mannschaften die meisten Teams des gesamten Verbandsgebietes in Westfalen. Allein diese hohe Anzahl an Teams zu koordinieren und in einem geordneten Spielbetrieb zu führen, spricht für die enorme Qualität und Kompetenz aller Mitglieder des KJA.

Das Organigramm des KJA mit allen Namen und Funktionen:
Organigramm Kreisjugendausschuss

09.04.2019 von: Norbert Krevert