Kreistag Münster findet im „Westfalen Sport“ eine tolle Bewertung!

In der aktuellen Ausgabe des „Westfalen Sport“ wird u.a. über die vier Kreise berichtet, die mit einem neuen Kreisvorsitzenden in die neue Legislaturperiode gehen. Der Kreis Münster freut sich über eine äußerst positive Bewertung. So heißt es u.a. in dem Bericht vom Redakteur Markus Trümper:

VIER FLVW-KREISE HABEN NEUE VORSITZENDE

Tecklenburg, Münster, Beckum und Unna/Hamm mit neuem Chef
In den vergangenen Wochen gab es gleich in vier Kreisen des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) Wechsel an der Führungsspitze.
WestfalenSport-Autor Markus Trümper wirft einen Blick auf die neuen Männer in den Ämtern sowie ihre teilweise langjährigen Vorgänger.

Im FLVW-Kreis Münster ging eine kleine Ära zu Ende. Ganze 18 Jahre hatte Norbert Reisener das Amt des Vorsitzenden inne. Bei seinem feierlichen Abschied im Münsteraner Preußenstadion war
auch FLVW-Präsident Gundolf Walaschewski vor Ort, der bei seiner Rede die Besonderheit einer solch langen Amtszeit betonte. „Beinahe lebenslang im Ehrenamt zu bleiben, das wird künftig wohl eine Ausnahme bleiben“, sagte der Präsident. Nachfolger von Reisener wird sein langjähriger Stellvertreter Norbert Krevert. Der 48-jährige stellvertretende Betriebsratsvorsitzende der Westfalen
AG bekam alle Stimmen bei der Wahl zum Kreisvorsitzenden. Reisener, der seinen Nachfolger kontinuierlich aufgebaut hatte, sprach bei seinem Abschied davon, dass die Zukunft von Jüngeren
gestaltet werden müsse. Mit Krevert scheint der 72-Jährige einen guten Nachfolger gefunden zu haben. Das zeigen auch die zahlreichen Auszeichnungen, die der neue Mann an der Spitze vorzuweisen hat. 2011 wurde ihm die FLVW-Verdienstnadel in Silber verliehen. 2013 folgte die DFB-Verdienstnadel in Gold. 2014 kam die Ehrenplakette des Stadtsportbundes Münster dazu. Und 2018 folgte dann auch noch die goldene Verdienstnadel des FLVW. Bei der Tagung des Kreisvorstandes am 4. April war Krevert das erste Mal offiziell als neuer Vorsitzender im Einsatz. Und wie es scheint, darf
der Verband viel von dem 48-Jährigen erwarten.

Markus Trümper

Den vollständigen Bericht finden Sie in der aktuellen Ausgabe unter folgendem Link:

https://bc-v2.pressmatrix.com/de/profiles/fb8ead9cea10/editions/5b6c4dd6e840e57fbea7

01.05.2019 von: Norbert Krevert