Kreisvorstand besetzt wichtige Positionen!

Foto: Erstmals tage der neue Kreisvorstand. V.l. Irmi Venschott, Manfred Gnegel, Horst Hagemann, Bernhard Niewöhner, Norbert Krevert, Helmut Thihatmar, Philipp Hagemann, Jörg Riethues, Lasse Lütke-Kappenberg

Auf der ersten Sitzung des neugewählten Kreisvorstandes hat der Kreisvorstand personelle Entscheidungen getroffen und die Mitglieder aller Ausschüsse berufen. Zudem wurde der Vertreter des Kreisvorsitzenden Norbert Krevert gewählt.

Philipp Hagemann neuer Stellvertreter
Der Vorsitzende des Kreisschiedsrichterausschusses, Philipp Hagemann, wurde einstimmig zum stellvertretenden Kreisvorsitzenden gewählt. Der Roxeler Rechtsanwalt und stellv. Vorsitzender des Sportausschusses der Stadt Münster ist seit 2016 im Kreisvorstand und wird nun seine Kompetenzen und Erfahrungen verstärkt im Kreis Münster einbringen.

 

 

 

Manfred Gnegel Beisitzer für den Bereich der Jugend
Manfred Gnegel, wurde als zweiter Vertreter der Jugend in den Kreisvorstand berufen. Demnach setzt der Kreisvorstand eine jahrelange Tradition fort, dass die größte Jugendabteilung des gesamten Verbandsgebietes mit zwei Vertretern im Kreisvorstand vertreten ist.

 

 

 

Lasse Lütke-Kappenberg vertritt die junge Generation
Das junge Ehrenamt ist in allen Vereinen ein Thema. Der Kreis Münster möchte das Thema in den nächsten Jahren verstärkt angehen und junge Menschen für die Mitarbeit im Verein zu begeistern. Mit dieser Maßnahme möchte der Kreis Münster auch einen weiteren Schritt näher an die Basis rücken. „LKK“ wird demnach als beratendes Mitglied der „Sportler Generation“ im Vorstand tätig sein.

 

 

Ausschuss für Vereins – und Kreisentwicklung
Der ehemalige Qualifizierungsausschuss wurde Seitens des Verbandes neu aufgestellt und nennt sich nun „Ausschuss für Vereins- und Kreisentwicklung“. Die Ausschussvorsitzende, Irmi Venschott, hat für diese spannende Aufgabe ein ganz neues Team zusammengestellt. Damit will der Kreis neue Eindrücke und Ideen für die Förderung der Vereinsentwicklung gewinnen.
Zudem übernimmt das Amt der „Ehrenamtsbeauftragte“ erstmals eine Frau. Anne Trupp soll sich nun um das Thema Ehrenamt federführend kümmern und gilt selbst als Verfechterin des Ehrenamts. So gewann sie z.B. 2017 als Siegerin des „jungen Ehrenamts“ eine Bildungsreise nach Barcelona.
Ergänzt wird das Team von Andrea Tegtmeier als Integrationsbeauftragte. Sie soll den Vereinen gezielt Hilfestellung geben, wenn es darum geht, Flüchtlinge oder auch generell ausländische Mitbürger in Vereinen zu integrieren.
Dietmar Sonius wird wie bisher das wichtige Amt des Inklusionsbeauftragten ausüben. Der bei BW Aasee aktive Sonius hat bereits in den vergangenen Jahren viele vorbildliche Projekte zum Thema Inklusion umgesetzt und trägt erheblich dazu bei, dass sich auch Menschen mit Behinderungen am Vereinsleben beteiligen können.

Uta Möller übernimmt die Leitung für den Frauenfußball
15 Jahre lang hat sich der neue Kreisvorsitzende Norbert Krevert um die Belange des Frauenfußballs verantwortlich gezeigt. Aufgrund viele neuer Aufgaben hat er diesen Posten nun an Uta Möller übergeben, die von nun an für die strategische Ausrichtung des Frauenfußballs verantwortlich ist. Uta Möller spielt seit klein auf Fußball und war bis in der Westfalenliga aktiv. Daher kennt sie die Szene, die Belange aber auch die Probleme des Frauenfußballs sehr genau. Sie kommt direkt von der Basis des Sports und bringt neue Impulse mit. Dabei wird sie sämtliche Themen mit Jens Thewes beraten, der auch weiterhin als Staffelleiter und Pokalspieleiter der Frauen fungiert und ebenfalls als ein absoluter Kenner der Szene gilt.

Jens Thewes nun Leiter des Ü-Fußballs
Auch der für die Vereine so wichtige Ü-Fußball steht künftig nicht im Abseits. Im Gegenteil. Jens Thewes ist ab sofort offizieller Leiter des Ü-Fußballs und ist nicht nur für die Spielrunden der Ü32, Ü40 und Ü50 verantwortlich. Auch sollen die Vereine wieder verstärkt zur Bindung der älteren Fußballer beitragen. Thewes übt das Amt des Staffelleiters der Ü Teams bereits seit 2017 aus und hat sein gutes Händchen im Umgang mit den älteren Teams bereits mehrfach bewiesen. Bei den Turnieren wird er weiter unterstützt von der Kreisturnieraufsicht Peter Lohren.

 

Kreis-Kommunikationszentrum
Ein wichtiger Eckpunkt der Kreisorganisation ist das Kreis-Kommunikationszentrum in den Räumlichkeiten des TuS Hiltrup. Der Kreisvorsitzende Norbert Krevert hat das Büro von seinem Vorgänger Norbert Reisener übernommen, der während seiner gesamten Amtszeit vormittags hier aktiv war. Auch dient das Büro für kreisinterne Meetings, strategische Planungen, Umgang mit aktuellen Themen oder auch für den Austausch mit den Vereinsvertretern zur Verfügung.
Ebenso wird das Vereinsheim des TuS künftig verstärkt auch für Schulungen oder auch Infoabende des Kreises genutzt. Ab sofort tagt hier auch das neue Kreissportgericht.
Die Tagungsstätte für „Großveranstaltungen“ bleibt weiterhin der VIP Raum des SC Preußen Münster. Beide Kooperationen laufen unter dem Motto „Vereine für Vereine“.

Alle Ausschussmitglieder sind hier den folgenden Organigrammen des Kreises aufgelistet:

Organigramm Kreis Münster
Organigramm Kreisfußballausschuss
Organigramm Kreisjugendausschuss
Organigramm Kreisschiedrichterausschuss
Organigramm Kreisleichtathletikausschuss
Organigramm Kreis – und Vereinsentwicklung

06.04.2019 von: Norbert Krevert