Krevert und Niewöhner danken Klaus-Peter Ottlik

Nach 18 Jahren hat Klaus-Peter Ottlik den Vorsitz des Kreisjugendausschusses am 11. März an seinen Nachfolger Bernhard Niewöhner übergeben. Am Abend der ersten Kreisjugendausschusssitzung dankten der Kreisvorsitzende Norbert Krevert und sein Nachfolger Bernhard Niewöhner den langjährigen Vorsitzenden. „In 18 Jahren hat Klaus-Peter Ottlik erheblich dazu beigetragen, dass der Kreis Münster im Jugendbereich enorm gut und kompetent aufgestellt ist“, so Krevert in seiner Dankesrede. Bernhard Niewöhner schloss sich Kreverts Worten an und dankte auch seiner Frau, die ihn in all den Jahren immer den Rücken freigehalten und unterstützt hat.

Eigentlich sollte die Verabschiedung im Rahmen des großen Kreistages am 14. März stattfinden, da Ottlik an dem Abend allerdings verhindert war, wurde die Verabschiedung und Danksagung am Montag nachgeholt. Zuvor wurde ihm schon mit einer Ehrenurkunde die Ehrenmitgliedschaft im Kreisjugendausschuss verliehen.

Doch der Kreis muss nicht ganz auf den erfahrenen Funktionär verzichten. Im Bereich Kita/Schule bleibt er dem Kreisjugendausschuss erhalten.

Ein Bericht von der ersten Sitzung des Kreisjugendausschusses folgt in Kürze.

08.04.2019 von: Norbert Krevert