Neujahrsempfang des Sportvereins SV DJK Borussia Münster

Schon traditionell fand am Samstag, 03.02.2018, bei einem unserer Vorzeigeclubs im Sportkreis Münster, dem Sportverein von der Geist, dem DJK Borussia Münster im Autohaus Senger, ehemals Auto-Krause an der Hammer Straße, der Neujahrsempfang statt.
Nach der Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden Bernd Finke, der Ehrengäste aus der Politik und vom Sport ebenso herausstellte, wie die zahlreich erschienenen Vereinsmitglieder, folgte ein gut vorbereitetes und attraktives Beiprogramm für Jung und Alt.
Kreisvorsitzender Norbert Reisener sagte in seinem Grußwort u. a. „Ihr Verein lebt, das ist deutlich zu spüren. Nicht nur auf dem Fußballplatz, an der Tischtennisplatte, auf dem Handballhallenboden oder im Breitensport. Sie bewegen hunderte von Menschen – von Klein bis Groß – und sie leben von unendlich vielseitigen Ideen und Projekten, die sie mit ihren Mitgliedern begeisternd umzusetzen wissen“.
Das gesamte Grußwort finden Sie nachfolgend:

Fotos: Jochen Klosa (Borussia Münster), Norbert Krevert (Kreis Münster)

Grußwort beim Neujahrsempfang des SV DJK Borussia Münster am Samstag, 03.02.2018

Lieber Bernd, liebe Freundinnen und Freunde des SV DJK Borussia Münster, sehr geehrte Damen und Herren,

ich bedanke mich sehr herzlich, lieber Bernd, für Deine Einladung zum heutigen – inzwischen schon traditionellen Neujahrsempfang – eines unserer Vorzeigeclubs im Sportkreis Münster, dem Sportverein DJK Borussia Münster. Hierzu übermittele ich ihnen nur zu gerne die Grüße und Glückwünsche des gesamten Kreisvorstandes.

Hier auf der Geist in Münster hat sich mit ihrem Club ein Mehrspartensportverein entwickelt, der seines gleichen erst einmal finden muss.

Ihr Verein lebt, das ist deutlich zu spüren. Nicht nur auf dem Fußballplatz, an der Tischtennisplatte, auf dem Handballhallenboden oder im Breitensport. Sie bewegen hunderte von Menschen – jung und alt – sondern sie leben von unendlich vielseitigen Ideen und Projekten, die sie mit ihren Mitgliedern begeisternd umzusetzen wissen.

• Beispielsweise Ihr 110- jähriges Vereinsjubiläum, mit einem ganz besonderen Festakt in diesen wunderschönen Räumlichkeiten. Das Jubiläumsjahr konnte abschließend gekrönt werden durch eine Ehrung des Oberbürgermeisters mit weiteren Jubiläumsvereinen im Festsaal des Rathauses zu Münster.

• Mannschaftssportlich hat Borussia Münster auch im vergangenen Jahr wieder positiv von sich Reden gemacht. Herauszuheben ist da ganz sicher ihre Tischtennisabteilung, die seit Jahren ihren Vereinsnamen sehr erfolgreich in die Hallen von Nordrhein-Westfalen trägt und hochrangige Tischtennis spielende -Helden nach Münster holt, nicht wahr, lieber Michael Schmitz. Nicht zu vergessen die traditionell gute Jugend-, Senioren- und Ü- Arbeit in und mit allen Fußballteams.

• Noch vor wenigen Tagen durften wir auf dem Ehrenamtstag in der DFB Aktion „Junges Ehrenamt – Fußballhelden“ im Kreis Münster, Ihre Fußballheldin 2017: Anne Trupp, besonders auszeichnen. Die herausragende und viel beachtete Laudatio auf Anne hielt ihre Irmi Venschott – wer kennt sie nicht – 2. Vorsitzende, sportliche Leiterin für Mädchen und Damen in ihrem Verein und darüber hinaus Kreisübungsleiterin unserer Auswahlmädchenteams
U 14 und U 15 im Kreis Münster. Und unsere U 15 Mädchen konnten am vergangenen Wochenende die Hallen-Westfalenmeisterschaft nach Münster holen. Herzlichen Glückwunsch, liebe Irmi und liebe Anne.

Für mich, herausragend. Darauf lieber Sportverein Borussia Münster können sie zu recht sehr stolz sein. Wir sind es mit ihnen.

Und weil das so ist, wünsche ich ihnen gerne – gleich zu Beginn des neuen Jahres – dass ihr Verein weiterhin blühen, wachsen und gedeihen möge. Vor allen Dingen aber wünsche ich ihnen, dass ihre sportbegeisterte Jugend in ihrem traditionsreichen Verein auch zukünftig gute Bedingungen für die Ausübung der verschiedenen Sportarten vorfinden.

Sie, die sie sich in den Dienst des Sports stellen, machen für unsere gemeinsame Sache, einen tollen Job. Bei Wind und Wetter, Lust oder Frust, Sie opfern Ihre Freizeit und erledigen für Ihren Verein ohne zu Murren ihre Aufgaben – oft ohne ein vernünftiges Maß an Anerkennung. Bei dieser, ihrer lobenswerten Einstellung stehen Sie im Ehrenamt Ihre Frau bzw. Mann. In der oft zitierten Rolle eines „Mädchen für alles“ sind Sie für unsere Gemeinschaften unverzichtbar.

Und deshalb sage ich Ihnen einen von Herzen kommenden und zu Herzen gehenden Dank. Bleiben Sie uns mit Ihrem Einsatz bitte auch in der Fortsetzung der Saison 2017 / 2018 und darüber hinaus erhalten.
Nach dem Motto, ein Onkel der etwas mitbringt, ist mir lieber, als eine Tante die Klavier spielt, möchte Dir jetzt, lieber Bernd, Norbert Krevert zwei Fußbälle des Kreisvorstandes Münster überreichen. Und zwar wenn Du willst, je einen für den Mädchen- und Jungenbereich.

Ich wünsche ihnen, liebe Funktionsträger und Aktive im tollen Verein auf der Geist und allen Anwesenden bei ihrem Neujahrsempfang viel Spaß sowie auf viel Freundschaft und Frohsinn ausgerichtete Gespräche und ihrem Klub einen guten Start ins WM – Jahr 2018 und danke ihnen, dass Sie mir zugehört haben.

04.02.2018 von: Norbert Krevert