Pokal-Endspiele am 30. Mai in Roxel

Die diesjährigen Pokalendspiele der Frauen und Herren finden am 30. Mai in Roxel statt. Am Wochenende hat sich der Kreis pro BSV Roxel entschieden. Neben dem BSV Roxel haben sich auch Wacker Mecklenbeck und der VfL Senden um die Ausrichtung bemüht.
Allerdings möchte der Kreis in den nächsten beiden Jahren die Mitbewerber berücksichtigen. Auch wenn der VfL Senden „nur“ über einen hochwertigen Kunstrasenplatz verfügt, so möchte der Kreisfußballausschuss auch dieses „Experment“ einmal wagen. Denn immerhin finden dort auch regelmäßig überkreisliche Spiele statt.
Allerdings – und daher war eine Ausrichtung bei Wacker in diesem Jahr nicht möglich – soll kein Finalist ein Heimvorteil haben. Demnach ist eine Ausrichtung nur möglich, wenn keines der Herren – oder Frauenteams des Vereins sich für das Finale qualifiziert.
Am 30. Mai um 14 Uhr beginnt das „Doppelfinale“ mit dem Frauen Klassiker der Westfalenligisten Wacker Mecklenbeck – BSV Ostbevern. Im Anschluss, ca. 16 Uhr, folgt das Finale um den Krombacher Pokal zwischen dem SV Herbern und dem Sieger aus Nordkirchen/Gievenbeck.

23.04.2019 von: Norbert Krevert