Servus, Heinz Goldmann!

Nach über siebzehn Jahren an der Pfeife haben KreislehrwartThorsten Kaatz, Kreisvorsizender Norbert Reisener und Schirichef Philipp Hagemann gestern „Heini“ bei seinem letzten Spiel in Everswinkel verabschiedet. Als langjähriger Spieler, Trainer, Funktionär und Schiedsrichter war der selbstständige Unternehmer von der Warendorfer SU gerade bei den Warendorfer Vereinen bekannt wie ein „bunter Hund“. Schade, dass er aufhört, aber zumindest hat er sein Talent seinem Sohn und unserem Regionalligaschiedsrichter Marco Goldmann vererbt.  „Heinz, unsere Türen stehen Dir immer offen. Danke erstmal für Deinen Einsatz“, dankte Hagemann den nun ehemaligen Schiri.

Text und Foto von Philipp Hagemann, Schiri-Boss des Kreises Münster

08.06.2018 von: Norbert Krevert