Ü-Fußballkonferenz mit Blick in die Zukunft

Eine äußerst lebhafte und konstruktive Kreisfußballkonferenz der Ü-Mannschaften fand am Dienstag im Vereinshaus des TuS Hiltrup statt. Staffelleiter Jens Thewes sorgte für einen reibungslosen Ablauf der Jahrestagung, woraus sich ein guter Dialog zwischen Spielleiter und Vereine ergab. Daraus ergaben sich zielführende Ideen und Anregungen für eine Optimierung des Spielbetriebs.
Wunsch der Vereine ist es u.a., diese Wettbewerbe im Zeitraum März-Oktober durchzuführen. Im Ü 32 Bereich findet erstmalig ein Spieljahr mit einer Liga statt. Zuvor wurde in Gruppen bzw. im K.O System gespielt.
Erfreulich sind auch die Zahlen im Ü 50 Bereich, wo sich immer mehr Teams bilden.
Bereits am 10. Oktober beginnen die Titelkämpfe der Ü 32, Ü 40 und Ü 50 HKM in Altenberge, wo diese Titelkämpfe nun schon seit 12 Jahren ausgetragen werden.

Einer der Höhepunkte des Abends waren die Ehrungen der Sieger des vergangenen Spieljahres:

Ü 32 HKM
ESV Münster

Ü 40 HKM
Westfalia Kinderhaus

Ü 50 HKM
TuS Altenberge

Krombacher Pokal Ü 32
1. FC Gievenbeck

Krombacher Pokal Ü 40
FC Nordkirchen

Wie in all den Jahren waren auch der Kreisvorsitzende Norbert Reisener und sein Stellvertreter Norbert Krevert vor Ort, der von 2002 – 2017 das Amt des Staffelleiters im Ü-Bereich ausübte.
Zu Beginn der Versammlung richtete Norbert Reisener folgendes Grußwort an die Vereine:

Liebe Fußballfreunde der Ü- Teams unseres Kreises,
lieber Jens, liebe Vorstandsmitglieder,
liebe Pressevertreter, sehr geehrte Gäste!

Gerne übermittele ich Ihnen als Vorsitzender, im Namen unseres Kreisvorstandes, die herzlichsten Grüße zu Ihrer heutigen Ü- Kreisfußballkonferenz. Ihrer Veranstaltung hier im Clubhaus des TuS Hiltrup wünsche ich schon jetzt einen harmonischen und auf Freundschaft aufbauenden Verlauf.

Ihrem Staffelleiter, Jens Thewes, danke ich in besonderer Weise für die Vorbereitung und Durchführung der heutigen Versammlung für unsere Clubs.

Heute nutze ich – Ihr Einverständnis voraussetzend – die Gelegenheit, auf einige, sicherlich auch Sie interessierenden Themen aus unserem Fußballkreis aufmerksam zu machen:
Fair ist mehr!

Sie alle wissen es noch zu genau. Im Oktober des vergangenen Jahres sahen wir uns veranlasst, unseren Vereinen Namens des Kreisvorstandes, einen Brandbrief in Sachen Fair-Play zu übersenden.
„Was ist los auf unseren Fußballplätzen?
Nie dagewesene Eskalation, Kartenflut, Spielabbruch!“
So lautete die Einleitung des Aufrufbriefes.
Es hatten sich auf und neben unseren Fußballplätzen im Amateurbereich des Großkreises Münster unglaubliche Szenarien abgespielt. Der Fairplay – Gedanke wurde von unseren Aktiven immer häufiger nicht nur missachtet, sondern im wahrsten Sinne des Wortes mit Fäusten und Füssen getreten.

Umso erfreulicher kann ich heute feststellend sagen: „Der Fairness-Appell des Kreisvorstandes an unsere Aktiven und Mannschaftsverantwortlichen wurde bisher weitestgehend umgesetzt. Sowohl bei den vielen Winterturnieren unter dem Hallendach, wie auf unseren Sportplätzen“. Mit Fug und Recht dürfen wir jetzt behaupten:

„Fair-Play hat wieder Vorfahrt“
Meine Bitte an Sie lautet deshalb: Helfen Sie weiterhin mit, dass: „Fair ist mehr“ in unserem schönen Fußballsport wieder unser Botschafter ist und bleibt, insbesondere auch als Vorbild für unseren Nachwuchs. Die Kids werden es Ihnen danken.
Inklusion hat Einzug in unseren Kreis Münster gehalten!

Nicht nur am Rande möchte ich Ihnen mit Freude mitteilen, liebe Fußballfreunde, dass wir sehr stolz sind, inzwischen im Kreis Fußball für „Jeden“ anbieten zu können. Nach dem Motto: „Wenn alle Menschen dabei sein können, ist es normal verschieden zu sein“, verfügen wir mittlerweile über zwei Vereine, die sich sehr intensiv, erfolgreich und aktiv im Bereich des Fußballsports für „Jeden“ einsetzen und wertvolle und lobenswerte Inklusionsarbeit leisten.

Integriert in Ihre Vereinsarbeit haben sowohl Blau-Weiß Aasee, wie auch der TuS Altenberge den Bereich des inklusiven Fußballsports. Sie sind für die gesellschaftlichen Aufgaben des Fußballs in Münster enorm wichtig.

Das Highlight des Jahres 2018:
zwei Bezirksliga-Aufsteiger!

133 am Spielbetrieb Ende der Saison 2017/2018 teilgenommene Kreisliga-Mannschaften reichten uns aus, um neben Ahaus/Coesfeld, Recklinghausen und Bochum im Ranking der Aufstiegsplätze in die Bezirksliga, ab der Saison 2018/2019, Münster zwei Aufstiegsplätze zu bescheren. Damit haben wir unser Ziel, jeder Meister unserer Kreisligen A-Staffeln steigt – ohne jedwede Aufstiegsspiele – in die Landesliga auf, zu 100 Prozent erfüllt.
Herzlichen Glückwunsch, die Sie mitwirkten, unseren gemeinsamen Wunsch nun auch in die Tat umzusetzen. Für den weiteren Erfolg diesbezüglich arbeiten Sie bitte alle auch zukünftig mit. Ohne Sie und Ihre Vereine geht das nicht.

Ergänzend möchte ich Ihnen hierzu noch mitteilen: Die neue Aufstiegsberechnung nach Hare-Niemeyer erfolgte – nach vier Jahren – durch den Verbandsfußball-Ausschuss, weil das bisherige intransparente Procedere von der Ständigen Konferenz (alle Kreisvorsitzende) angeprangert wurde. „Eine sehr gerechte Berechnung“, findet dann auch unser Chef des Kreisfußballausschusses, Helmut Thihatmar.

2018 das Jahr vor dem Wahljahr!

Dann möchte ich noch darauf hinweisen, dass wir uns als Kreisvorstand neben der Zielumsetzung einiger ehrgeiziger und zum Teil auch epochaler Veränderungen in unserer Zusammenarbeit, auch wichtige personelle Weichen für den am 14.03.2019 stattfindenden Kreistag mit Wahlen zu stellen haben.

Bitte, unterstützen Sie uns, wenn es Ihnen möglich ist. Sehr dankbar sind wir Ihnen, wenn Sie uns von Ihren Ideen und Anregungen aus Ihrer Sicht und Ihrer Basisarbeit wissen lassen. Alle Vorstandsmitglieder stehen Ihnen gerne für derartige Gespräche zur Verfügung. Für kritische und konstruktive Bemerkungen haben wir stets ein offenes Ohr.

Liebe Fußballfreunde,

jetzt aber nutze ich hier gerne die Gelegenheit, in Ihrer aller Namen, mich nochmals bei Ihrem Boss,
unserem Staffelleiter, Jens Thewes, sehr herzlich für seinen Einsatz für den gesamten Spielbetrieb unserer Ü- Mannschaften zu bedanken.
Ich glaube, das ist hier wohl ein anerkennender Applaus wert, oder?
In besonderer Weise möchte ich an dieser Stelle natürlich auch Ihnen als Kicker in Ihren Mannschaften, für Ihren gezeigten Einsatz sehr herzlich danken. Sie werden alles versuchen, weiterhin in Ihren Teams erfolgreich für Ihre Vereine zu spielen und dafür zu sorgen, dass der Fußballsport unseres Kreises auch in diesen Altersklassen nach wie vor in aller Munde bleibt.

Ihnen wünsche ich nochmals eine harmonische und reibungslose, auf viel Freundschaft und Frohsinn ausgerichtete Kreis-Fußballkonferenz, auf der der Bericht Ihres Chefs, die Ehrungen und natürlich die Vorstellung sowie der Bericht Ihres Staffelleiters im Mittelpunkt stehen.

Auch für die natürlich erneut interessante Fußballbörse – mit den vielen Gesprächen untereinander und festzulegenden Spielpaarungen – erhoffe ich für Sie Glück und Erfolg.

Last bat not least wünsche ich Ihnen nach Ablauf der heutigen Veranstaltung eine möglichst stau-, stress- und blitzfreie Heimfahrt sowie eine weiterhin gesunde, zufriedene und erfolgreiche Zeit.

Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

31.10.2018 von: Norbert Krevert