Überkreisliche Entscheidungsspiele ausgelost

Wer darf am Ende der Saison den Aufstieg feiern, wer muss absteigen? Im überkreislichen Spielbetrieb des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) hängen die Antworten auf diese Fragen in diesem Jahr auch von Entscheidungsspielen ab, die sich aufgrund von Staffel-Sollstärken und von der Tabellenkonstellation in der Regionalliga West ergeben. Besonders die westfälischen Landes- und Bezirksligisten sollten morgen ab 14 Uhr der SG Wattenscheid 09 die Daumen drücken.

Sollte der ehemalige Bundesligist am letzten Spieltag gegen den SV 19 Straelen den Klassenerhalt perfekt machen, würden nur zwei westfälische Mannschaften – der SC Wiedenbrück und der 1. FC Kaan-Marienborn – in die Oberliga Westfalen absteigen. Das würde sich positiv auf die Landes- und Bezirksligen auswirken, bei denen jeweils die Tabellenzweiten in Entscheidungspartien um zusätzliche Aufstiegsplätze spielen würden.

Die Auslosung der (möglichen) Paarungen der Männer hat Reinhold Spohn (Vorsitzender des Verbands-Fußball-Ausschusses) am Donnerstag unter juristischer Aufsicht im SportCentrum Kaiserau vorgenommen. Die Paarungen zwischen den Tabellendrittletzten um den Klassenerhalt in der Frauen-Landesliga hat Marianne Finke-Holtz (Vorsitzende Kommission Frauenfußball / FLVW-Vizepräsidentin) im Rahmen der letzten Präsidiumssitzung ausgelost.

Alle Partien sowie weitere Informationen entnehmen Sie der folgenden PDF Datei:
Entscheidungsspiele_Auf-_und_Abstieg_2019

18.05.2019 von: Norbert Krevert