Vanessa Arlt beim DFB Pokalfinale der Frauen im Einsatz!

„Absolutes Traumfinale“: Stolz pfeift Wolfsburg gegen FC Bayern

Am 19. Mai um 15 Uhr, treffen im Kölner Rhein-Energie-Stadion  im DFB Pokalfinale der Frauen die Mannschaften des VfL Wolfsburg und FC Bayern München aufeinander. Als Schiedsrichterin ist Sandra Stolz angesetzt worden, die 35-Jährige aus Pritzwalk freut sich  sehr über die Nominierung: „Die Paarung ist ein absolutes Traumfinale. Ein Spiel um Alles oder Nichts. Dieses Endspiel in Köln leiten zu dürfen, sehe ich als Belohnung für meine Leistungen in den vergangenen Jahren. Ich habe immer davon geträumt, das ist eine tolle Herausforderung und ein echtes Highlight für mich.“

Christine Baitinger, verantwortlich für die DFB-Schiedsrichterinnen in der zuständigen Kommission, sagt: „Sandra Stolz hat durch sehr gute Leistungen überzeugt und sich die Finalansetzung über die Jahre in der Bundesliga erarbeitet. Außerdem ist sie eine Persönlichkeit auf dem Platz und hat das nötige Spielverständnis. Genau das braucht man als Schiedsrichterin in einem DFB-Pokalfinale.“

Komplettiert wird das Gespann um Sandra Stolz von ihren Assistentinnen Vanessa Arlt (Greven) und Katia Kobelt (Berlin) sowie der Vierten Offiziellen Christine Weigelt (Leipzig).

03.05.2018 von: Norbert Krevert