Erfolgreiche Fußballkonferenz der Ü-Teams

Gut besucht war die Fußball Ü-Konferenz im Clubhaus des TuS Hiltrup. Jens Thewes, Leiter des Ü-Fußballs im Kreis Münster, begrüßte die Vertreter der Vereine recht herzlich. Ganz besonders begrüßte er den Ehrenvorsitzenden des Kreises Münster, Norbert Reisener, der in Vertretung des verhinderten neuen Kreisvorsitzenden Norbert Krevert gekommen war.

Nach der Begrüßung gedachten die Anwesenden den verstorbenen Kameraden. Insbesondere Helmut Götz, langjähriger Staffelleiter und Vorsitzender des Kreisfußballausschusses sowie Heinrich Langenkamp einer der ersten Förderer des Altherren Fußballs in Münster und langjähriger Schiedsrichter (56 Jahre!), die in 2019 verstorben sind.

Nun war der Auftritt des Ehrenvorsitzenden Norbert Reisener der den Kreisvorstand vertrat und das Grußwort an die Anwesenden richtete. In seinem Grußwort erwähnte er den großen Umbruch und die personellen Veränderungen im Kreisvorstand mit dem neuen Kreisvorsitzenden Norbert Krevert. Er bedankte sich bei seinem „besten Auszubildenden“ Jens Thewes, den er „Chef der Alt Herren“ nannte, für sein Engagement im Ü-Bereich. Auch freute er sich über die positive Entwicklung im Ü-Bereich durch die vielen teilnehmenden Mannschaften in den Wettbewerben. Am Ende seines Grußwortes dankte er nochmals allen aktiven wie passiven Akteueren auf und neben dem Platz für den reibungslosen und fairen Ablauf der Wettbewerbe.

Beim Rückblick auf die abgelaufenen Wettbewerbe, den HKMs in Altenberge sowie den Krombacher Pokal, lobte Jens Thewes den fairen Umgang mit den Gegenspielern, Zuschauern und Schiedsrichtern während den Spielen. Auch wurde positiv erwähnt, dass sich immer mehr ältere Spieler sich wieder in den Spielbetrieb einbringen. Bedanken konnte sich Jens Thewes beim langjährigen Ausrichter der Hallenkreismeisterschaften, dem TuS Altenberge, sowie dem Ausrichter der Endspiele im Krombacher Pokal, dem 1.FC Gievenbeck für die tolle Organisation und den reibungslosen Ablauf. Auch erwähnte er die vielen Zuschauer am Endspieltag auf der Sportanlage in Gievenbeck was solche Wettbewerbe doch einen viel höheren Stellenwert verleiht.

Im Anschluss wurden die Sieger der Wettbewerbe durch Norbert Reisener und Jens Thewes geehrt. Jeweils mit der Urkunde des Hallenkreismeisters und einem „Kreis Münster Spielball“ wurden TuS Altenberge (Ü50) und Westfalia Kinderhaus (Ü40 sowie Ü32) geehrt. Sieger im Krombacher Pokal wurden Blau-Weiß Aasee (Ü50), Grün-Weiß Gelmer (Ü40) und der SC Münster 08 (Ü32). Auch sie erhielten die Urkunden und den Ball und werden die Farben Münsters im Westfalen Pokal in Kaiserau vertreten.

Im Ausblick auf das neue Spieljahr freute sich Jens Thewes auf drei Vereine die sich den Wettbewerben anschließen wollen: TSV Handorf, VfL Senden und Werner SC. Ganz neu im Ü-Bereich tritt die SG Schapdetten/Appelhülsen an. Neu in 2020 sollen 1-2 Spielnachmittage für unsere Ü60 Fußballer werden. Bis jetzt wollen vier Vereine dabei antreten. Die anderen Wettbewerbe laufen in den Altersklassen Ü32, Ü40 und Ü50 wie gehabt. Schon im November steigen die HKMs in Altenberge in der Soccerhalle. Beginnen werden am 09.11.2019 die Ü50 Kicker (Jg. 69 und Älter), dann folgen am 16.11.2019 die Ü32 Kicker (Jg. 87 und Älter) und am 30.11.2019 die Ü40 Kicker (Jg. 79 und Älter). Auch der Krombacher Pokal wird wie gewohnt anfang März wieder starten und mit dem Endspieltagen im Oktober enden.

Zum Abschluss bedankte sich Jens Thewes nochmals bei den Anwesenden für ihr kommen und beim TuS Hiltrup für die Bereitstellung des Clubheims für die Versammlung.

 

 

31.10.2019 von: Norbert Krevert