Kreis-Frauenfußballkonferenz unter neuer Leitung

Am Donnerstag fand im Vereinsheim von BW Aasee die diesjährige Frauenfußballkonferenz statt.
Zum ersten Mal fand die Konferenz unter der Leitung von Uta Möller statt, die das Amt der Leitung Frauenfußball im April vom neuen Kreisvorsitzenden Norbert Krevert übernommen hat. Tatkräftig unterstützt wurde Sie von Jens Thewes, dem Fachmann für den Spielbetrieb.

In Ihrem Bericht stellte Uta Möller deutlich hervor, wie erfolgreich der Frauenfußball im Kreis Münster agiert und dass der Kreis einen Spitzenplatz auf Verbandsebene belegt.
Der Kreisvorsitzende Norbert Krevert dankte in seiner Ansprache den Ehrenamtlichen, die maßgeblich dazu beitragen, dass der Fußballsport im Kreis Münster so erfolgreich ist.
Auch deswegen bat er um das Anwerben der „Macher“ für den künftigen Ehrenamtspreis, dessen Ausschreibung in Kürze an die Vereine geht.

Die Spielleitende Stelle Jens Thewes unterrichtete die Vereine über die wichtigsten Regeländerungen. Eine bedeutende Änderung erfolgt am Januar im organisatorischen Bereich. Ab dem 1. Januar sind alle Vereine verpflichtet, ausschließlich mit dem elektronischen Spielerpass zu arbeiten. Ausführliche Infos gehen aber noch an alle Vereine.

Höhepunkte des Abends waren sicherlich die Ehrungen der Meister, Aufsteiger und Torjägerinnen, die Pokalauslosung sowie die Vorstellung der Staffeln der Kreisligen A und B.

Bildunterschrift:
Die neue „Leitung Frauenfußball“, Uta Möller (links) der Kreisvorsitzende Norbert Krevert (2.v.links) sowie die Spielleitende Stelle Jens Thewes (rechts) ehrten im Laufe der Konferenz die Meister, Aufsteiger und Torjägerinnen.

05.07.2019 von: Norbert Krevert